Verein beschließt über EU-Fördermittel in Höhe von 130.000 Euro/ Herbert Lorenzen verabschiedet

Der Vorstand der Aktiv-Region Südliches Nordfriesland beschloss die Förderung zweier Vorhaben in Friedrichstadt und Witzwort. Eiderstedts scheidender Amtsdirektor Herbert Lorenzen wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Das Treenebad in Friedrichstadt wird umfassend für alle Generationen aufgewertet und soll dabei den Charme seines natürlichen, in die Landschaft eingebetteten Charakters als Flussbadestelle behalten. Vor Ort wird das Freizeitgelände Bad für die Gäste verbessert und stärker an die touristische Infrastruktur am Treeneufer angeschlossen, um die Aufenthaltsqualität in Friedrichstadt zu erhöhen. Bei der Umsetzung soll der Abbau von Barrieren berücksichtigt werden, sodass allen Gästen ein uneingeschränkter Zugang ermöglicht wird. Stadtmanagerin Kerstin Lamp machte der Vorstand der Aktiv-Region deutlich, dass sich Jung und Alt im Treenebad treffen und dort wohlfühlen sollen. „Familien, Kinder- und Jugendliche sowie Senioren sollen hier einen attraktiven Aufenthaltsort gewinnen und Spaß haben“, so Lamp. Insgesamt unterstützt die Aktiv-Region Südliches Nordfriesland die Stadt Friedrichstadt mit einer Fördersumme von 62.212,23 Euro.

Des Weiteren beschloss der Vorstand die Entwicklung einer kulturhistorisch wertvollen Gartenanlage am Roten Haubarg mit 69.565,98 Euro zu unterstützen. Seit 1973 hat die Stiftung Nordfriesland das eindrucksvolle Bauwerk in Erbpacht übernommen. Im Zuge der Neuausrichtung des Museums wird die bis dato wenig genutzte Gartenlage Teil des Gesamtkonzeptes, um die Attraktivität und die Qualität für alle Besucherinnen und Besucher nachhaltig zu stärken. Im historischen Garten soll darüber hinaus ein audiovisueller Rundgang die kulturellen Werte des Haubargs vermitteln – unabhängig von der Tageszeit.

Die Vorstandssitzung in der Dreilandenhalle war die letzte für Herbert Lorenzen, der sich über viele Jahre hinweg im geschäftsführenden Vorstand für die Region engagiert hat. Mit dem Ende seiner Dienstzeit als Eiderstedter Amtsdirektor legt er auch die Tätigkeit in der AktivRegion nieder. Der Vorsitzende Frank Feddersen (Foto) bedankte sich herzlich für das Engagement: „Du warst von Anfang an mit Herzblut dabei, Herbert. Du hattest Eiderstedt stets im Blick, hast dich aber für die ganze Region stark gemacht. Danke für deinen Einsatz!“, so Feddersen. Auch Karsten Jasper, Geschäftsführer der Eider-Treene-Sorge GmbH, lobte Lorenzens Engagement. „Danke für die gute und enge Zusammenarbeit über Jahrzehnte hinweg, Herbert!“, so Jasper.

 

Foto/Quelle: Aktiv-Region