Fünf Jahre MODI Tortechnik in Tönning

Umfangreiches Leistungsspektrum

Tönning. Vor fünf Jahren übernahmen Denise von Malottky (32) und ihr Lebensgefährte Boy Marx (40) die Firma Modi Tortechnik und verlegten den Firmensitz nach Tönning. Zuvor hatte die Firma mehr als 25 Jahre lang ihren Sitz im Wesselburenerkoog. Damals zogen sich die Vorbesitzer aus Altersgründen zurück und Boy Marx, der die Firma gut kannte und Potenzial in der Fortführung und möglicher Erweiterung sah, entschloss sich gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Denise von Malottky zur Übernahme. „Das haben wir nicht bereut“, erzählt Denise von Malottky, „die Firma ist stetig gewachsen und wir konnten unseren Kundenstamm deutlich ausbauen.“

Die Firma Modi Tortechnik hat sich auf den Handel und die Montage von Toren spezialisiert, und zwar von Sektional-, Schwing-, Flügel- und Schnelllauftoren sowie Rolltore, Schiebetore und Industrietore. Auch Hof-Einfahrtstore, Gartenpforten, Retrotore sowie Schließ- und Schrankenanlagen gehören zum Leistungsspektrum der Firma Modi Tortechnik in Tönning. Zu ihren Kunden gehören sowohl Privatpersonen als auch das Gewerbe, die Landwirtschaft, aber auch Ämter, Schulen und ähnliches. „Alles aus einer Hand ist unser Motto“, sagt die junge Unternehmerin, die die Geschicke im Büro lenkt, während Boy Marx vor Ort auf den Baustellen oder in der Werkstatt zu finden ist, denn das Leistungsspektrum der Firma umfasst nicht nur den Handel mit Toren aller Art, sondern auch die Montage- und die Maurerarbeiten, hierzu gehört auch der Einbau von Türen, Fenstern, Sprossen und Lichtschächten sowie Insektenschutz.

„Passt nicht – gibt’s nicht“, sagt Boy Marx, der als Metallbauer auf langjährige Erfahrung in verschiedenen Handwerksbereichen zurückschauen kann. Und während der Firmeninhaber Boy Marx vor fünf Jahren zunächst noch als Einzelkämpfer unterwegs war, kann er nun ebenfalls auf das Fachwissen und die Kompetenz seiner zwei Mitarbeiter Sascha Kracht und Uwe Kirchner zählen. Auch das Wohnhaus und der Geschäftssitz in der Yurian-Ovens-Straße 12 mit anschließender Garage/Halle wurde so umgestaltet, dass Denise von Malottky nun richtige Büroräume hat und nicht mehr von den Privaträumen aus die Geschicke der Firma leiten muss. Verstärkung im Büro hat sie mit Kerstin Töpke ebenfalls erhalten. Dennoch, mit dem Wachsen der Firma, wird es langsam in der Yurian-Ovens-Straße zu eng. „Deshalb haben wir uns entschlossen, im Tönninger Gewerbegebiet West eine Halle mit Bürotrakt zu bauen“, so Boy Marx. Und dann soll mit den diversen Toren nicht nur gehandelt werden, sondern die Firma Modi Tortechnik steigt selbst in die Produktion ein. „Zurzeit beschränken wir uns mit dem Eigenbau auf Hof-Einfahrtstore, Gartentore und Retrotore“, so Boy Marx, „alles andere bestellen wir. Aber die Lieferzeiten werden immer länger und ist unseren Kunden fast nicht mehr zuzumuten. Deshalb wollen wir selbst bauen. In der neuen Halle ist die Produktion sämtlicher Torarten möglich. Auch einen Schauraum wird es geben. So können wir unsere Kunden direkt am Objekt beraten und dem Kunden aufzeigen, was alles möglich ist. Darauf freuen wir uns sehr.“  Das Personal wird dann weiter aufgestockt, und zwar sowohl in der Produktion, als auch in der Verwaltung.

Die Firma Modi Tortechnik wird also weiterhin wachsen. Alle Tore, Pforten und Schranken können auch mit entsprechender Antriebstechnik ausgestattet werden. Außerdem übernimmt die Firma Modi Tortechnik auch die Wartung von Toren, Türen und Schrankenanlagen.  Ferner gehört die messtechnische UVV-Prüfung nach ASR A1.7 (Prüfung von handbedienten und automatisierten Torten in Bezug auf Sicherheit, Technik und Hygiene) incl. Dokumentation und Prüfbuch zum Aufgabengebiet der Tönninger Firma. „Auch führen wir selbstverständlich Wartungs- und Reparaturarbeiten aus“, so Denise von Malottky. Wenn es also um Tortechnik aller Art geht, ist man bei dem inhabergeführten Familienunternehmen Modi Tortechnik bestens aufgehoben. „Individuelle Beratung ist für uns ganz wichtig“, so Denise von Malottky, „und Sonderwünsche sind kein Problem. Wir finden für alles eine optimale Lösung, denn wir arbeiten kundenorientiert und sind stets mit Spaß bei der Arbeit.“ Text/Foto: Ute Gieseler

Kontakt: MODI Tortechnik, Yurian-Ovens-Straße 12 in 25832 Tönning; Tel.: 04861-9029397; info@modi-tortechnik.dewww.modi-tortechnik.de

Foto: Sascha Kracht (l.) unterstützt Chef Boy Marx (2. v.l.) ebenso wie Uwe Kirchner (3. v. l.). Kerstin Töpke (r.) ist gemeinsam mit Chefin Denise von Malottky im Büro tätig.