Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) bietet allen Interessenten im
Raum Husum an, kostenlos ein hochmodernes Lastenrad auszuleihen. „In
Großstädten hat sich das Teilen eines Lastenrads für den täglichen Transport
von Großeinkauf, Kind und Hund bereits etabliert: Mehrere Familien schaffen
sich so ein Rad gemeinsam an und nutzen es abwechselnd“, berichtet Jan
Groeneveld vom ADFC Husum.

Nun will der ADFC Schleswig-Holstein auch in kleineren Städten und Gemeinden
auf das Lastenrad als umweltfreundliche und praktische Alternative zum
Zweitwagen aufmerksam machen. „Wir nennen es LeiLa – das Leihbare Lastenrad.
Es hat einen Elektromotor und fährt sich sehr leicht“, sagt Groeneveld.

Finanziert durch die Bingo-Umweltlotterie, wird LeiLa für jeweils zwei
Monate an verschiedenen Orten zur kostenlosen Ausleihe an private Haushalte
bereitgestellt. Im Gegenzug wird um das Ausfüllen eines Fragebogens gebeten.

Weil dem ADFC die Möglichkeit fehlt, das Rad unterzustellen, hat
Kreis-Klimaschutzmanager Gunnar Thöle seine Unterstützung angeboten. „Die
Halle des Kreishauses bietet genügend Platz. Und die meiste Zeit wird das
Rad ja ohnehin unterwegs sein“, hofft Thöle.

Als erster Nordfriese hat Kreis-Mitarbeiter Momme Zuppelli Interesse
angemeldet. Am 7. Oktober nahm er das Rad in Empfang. „Dieses Fahrrad
zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht – ein tolles Fahrgefühl“, sagte der
Familienvater nach einer ersten Probefahrt. Seine beiden Kinder Lasse (7)
und Ida (5) fuhren im Lastenkorb mit und hatten offensichtlich einen
Heidenspaß.

Wer das blitzblank geputzte LeiLa als Nächster testen möchte, erreicht
Gunnar Thöle unter Tel. 04841 67-136; auch eine Online-Buchung unter
(klimakreis.org/leila-lastenfahrrad-in-husum-kalender/) ist möglich.

Nach Oelixdorf und Timmendorfer Strand ist Husum der dritte LeiLa-Standort
im Land. Weitere Orte haben Interesse angemeldet. Das Projekt läuft
insgesamt über einen Zeitraum von zwei Jahren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.