Von Mai bis September schlagen die besten deutschen Beach-Volleyballer bei der „smart beach tour“ auf. Auf dem Tourplan stehen insgesamt vier „smart super cups“ (jeweils 40.000 Euro Preisgeld), vier „smart beach cups“ (jeweils 10.000 Euro Preisgeld) und die Deutschen „smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand (50.000 Euro Preisgeld und zwei smart Fahrzeuge jeweils für die Meisterteams). So beträgt das Gesamtpreisgeld der größten nationalen Beach-Volleyballserie Europas insgesamt 250.000 Euro zzgl. der zwei smart Automobile.

www.hoch-zwei.net © : HOCH ZWEI

 

St. Peter-Ording mit seinen schier endlosen Stränden ist die „größte Sandkiste“ der smart beach tour. Aber auch die Lage mitten im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer macht den Tourstopp vom 28. bis 30. Juli zu etwas ganz Besonderem. „Der Stopp der smart beachtour gehört für uns fest zur Strandsaison in St. Peter-Ording. Beachvolleyball im feinsten Nordseesand mit Blick aufs Meer ist und bleibt sicher ein echtes Highlight der Tour“, sagt Rainer Balsmeier, Bürgermeister und Tourismus-Direktor St. Peter-Ording. Der smart beach cup wird von der Agentur sun&fun Sportmarketing in enger Kooperation mit der Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording ausgerichtet.

Der Saisonstart beginnt schon traditionell Anfang Mai mit dem smart super cup in Münster (05.-07. Mai). Ende Mai kehrt die smart beach tour nach einjähriger Pause auf den Nürnberger Hauptmarkt zurück. Vor der Kulisse der Frauenkirche wird vom 26. bis zum 28. Mai gepritscht und gebaggert. Weiter geht es für die Beach-Volleyballduos beim smart beach cup auf dem Dresdner Altmarkt (16.-18. Juni), bevor es zum ersten Mal in der Saison 2017 an den Ostseestrand geht. Am Bootshafen Kühlungsborn fliegen die Beach-Volleybälle vom 23. bis zum 25. Juni über den Strand. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr in Duisburg, gibt die smart beach tour zum zweiten Mal ein Gastspiel vor dem Theater Duisburg (30. Juni – 02. Juli). Im Juli folgen dann mit dem smart super cup Binz (14.-16. Juli) und dem smart beach cup St. Peter-Ording (28.-30. Juli) zwei Strandturniere. Der smart super cup Hamburg wird erstmalig im August ausgetragen (18.-20. August) und folgt direkt auf das internationale World Tour Turnier, dem Major Hamburg (08.-13.08.). Mit dem nationalen Saisonhöhepunkt, der Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand, endet die Saison dann Anfang September (31. August – 03. September).

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.