Irgendwie ist alles anders: 5 Jahre Beach Motel in SPO

Wer das Beach Motel betritt, hat sofort das Gefühl, dass hier etwas anders ist. Nun liegt das nicht am maritimen Ambiente und auch nicht an den ausgestellten, als Deko dienenden, Surfbrettern, denn das ließe sich durch den Namen und die Nähe zum Wasser erahnen.
Ob es die verschiedene Bereichen sind? Hier eine Chillarea mit bequemen Sesseln und dem Kamin, in dem das virtuelle Feuer flackert oder dort der offene Raum, wo Bücher und PCs zum Lesen und Spielen einladen und Kerzenschein und mildes Licht die Entspannung förmlich herbeizaubert.
An der Rezeption lächeln die Mitarbeiterinnen beim Gast die letzten Stressfalten weg, verbunden mit der Frage: „Was kann ich für dich tun?“ Nanu? Der Gast wird geduzt?
Die Antwort gibt Hoteldirektor Marco Häusler: „Ja, in der Tat. Hier ist es egal, wer oder was du bist. Und das schätzen unsere Gäste sehr, sowohl die von außerhalb als auch die Einheimischen, die sich gerne nach der Arbeit bei uns noch treffen, um den Tag ausklingen zu lassen.“

Das Konzept geht seit fünf Jahren auf und das Beach Motel erfreut sich großer Beliebtheit. Geöffnet ist es an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr. Es gibt insgesamt 103 Zimmer, entweder als Doppelzimmer oder family&friends-Zimmer, die Platz für bis zu fünf Personen bieten. Außerdem hat das Haus noch acht themenbezogene Suiten, für die man mit Trendmarken eine Kooperation eingegangen ist.

Die Geschichte, wie es zum Beach Motel kam, ist relativ schnell erzählt. Die Brüder Jens und Jörn Sroka besaßen das „Strandgut“ in St. Peter-Ording, hatten aber das Gefühl, es würde noch ein Hotel fehlen, das vornehmlich jüngere Leute anzieht. Eine lockere Atmosphäre, ein trendiger Stil und viel Abwechslung – das waren die Zutaten, die benötigt wurden.
2013 eröffnete das Hotel in St. Peter-Ording. Pendants gibt es inzwischen mit dem Beach Motel und der Bretterbude in Heiligenhafen. Alles unter der Geschäftsführung von Jens Sroka.
Allein hier hat das Haus 55 Mitarbeiter. Zum näheren Umfeld gehören das Restaurant dii:ke, die Beach Lounge und die old night owl-Bar, in der es jeden Mittwochabend besondere Musikspecials gibt, sowie ein Spiel- und Heimkinoraum. Drei Tagungsräume mit modernem Equipment stehen für Arbeitstreffen zur Verfügung, Eventräume für Familienfeiern mit bis zu 250 Personen gibt es selbstverständlich auch und der große Wellnessbereich mit drei Saunen, Ruhebereich und fünf Behandlungsräumen für Kosmetik- und Massageanwendungen lädt zur weiteren Entspannung ein.

„Langeweile kommt bei uns nicht auf“, so Marco Häusler. „Wer Lust hat, findet hier immer Kontakt, und wer lieber seine Ruhe möchte, findet diese ebenfalls.“
Doch es sind nicht nur junge Surfer, die das Beach Motel zu schätzen wissen. Familien über drei Generationen sind ebenso dabei wie Pärchen jeden Alters und Hundefreunde, die mit ihrer Fellnase den Urlaub genießen wollen.
Wer den Vollservice des Hotels nicht braucht, für den stehen auf dem Gelände Bulli-Plätze zur Verfügung, natürlich mit eigenem Strom- und Wasseranschluss. Duschen oder frühstücken kann man dann bequem im Hotel.

Marco Häusler ist seit November 2014 für das Haus verantwortlich. Gelernt hatte er das Hotelfach von der Pike auf im „Ambassador“, kennt seitdem die Brüder Sroka und hielt immer Kontakt, auch in seiner Zeit in Hamburg, Berlin und Rostock, als er in führenden Hotelketten sein Fachwissen ausbaute.
„Das Lockere hier ist genau mein Ding, ich bin von Natur aus entspannt und Respekt erwirbt man sich als Mensch und nicht durch Anzug und Krawatte.“ Das Ambiente und die Aussicht, Ideen zu entwickeln und umzusetzen, machte das Jobangebot als Hoteldirektor für den 33-Jährigen so attraktiv. Bereut hat er nichts, ganz im Gegenteil freut er sich, wenn Neues von den Gästen gut angenommen wird und auch seine Mitarbeiter mit eigenen Einfällen auf ihn zukommen. Kreativität und Eigenverantwortung sind die Motoren, die alle hier antreiben und die gute Laune färbt schon bei der Begrüßung auf die Gäste ab. Text/Fotos: Petra Blume

Kontakt
Beach Motel
Am Deich 31
25826 St. Peter-Ording
Telefon 04863/90800

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.