Verein für Brettsportler gegründet

St. Peter-Ording. Sommer, Sonne, St. Peter-Ording – das Beach Motel veranstaltet kürzlich am Strand von St. Peter-Ording sein Beach Sports-Opening und eröffnet damit die Strandsportsaison 2013. Volleyball- und Fußballturnier und auch Beach-Yoga kamen sehr gut an und das kleine Event fand rege Beteiligung. Auch der „BoardSPOrt“, der im vergangenen Jahr gegründete Verein für alle Brettsportler (Windsurfer, Kitesurfer, Wellenreiter, SUPler, Skateboarder und Longboarder) der Halbinsel Eiderstedt, hat mit einem kleiner Stand an der Veranstaltung teilgenommen, um zu informieren und zu diskutieren. Neben Aufklärungsarbeit und Mitgestaltung zur Förderung der Sportarten hat sich der Verein mit seinen inzwischen 135 Mitgliedern das Ziel gesetzt, mehr junge Eiderstedter an die Sportarten heranzuführen.

 

Ich selbst habe zwar früh einen Windsurfkurs gemacht, war dann aber vor allem wegen dem relativ teuren Material nicht in der Lage, weiter surfen zu gehen. Landjugend und Jugendfeuerwehr standen damals auf dem Programm. Das Surfen ging erst viel zu spät so richtig los“, sagt Vereinsmitglied Tobias Jürgens

Weil der Boardsport aber einfach zur Nordsee gehört, möchte der „BoardSPOrt“ in diesem Jahr seine Jugendarbeit mit einem dreigeteilten Programm für Jugendliche von der Halbinsel Eiderstedt starten: Ein Monatlicher Kitesurf Grundkurs (Wellenreiten und Longboarden) sowie ein „Mentoringprogramm“. Um dafür Material zu kaufen, übergaben Marco Häusler und sein Team vom Beach-Motels St. Peter-Ording eine Spende über 1200 Euro an den Verein. Darüber freuten sich auch Christian und Susanne Brill, die als Locals bereits einige Nationale Erfolge erzielten:

 

Wir hatten das Glück und konnten schon früh mit dem Kitesurfen anfangen und sind beide auch gerade deswegen nach dem Studium zurück nach St. Peter-Ording gekommen. Von der Spende haben wir bereits vier Wellenreitbretter für die Jugendarbeit gekauft.“

Mithilfe weiterer Spenden plant der Verein auch Neoprenanzüge anzuschaffen. Neben der Jugendarbeit möchte sich der BoardSPOrt e. V. gemeinsam mit seinen Mitgliedern durch Aufklärungsarbeit und Sensibilisierung vor Ort künftig auch noch mehr beim Thema Rücksichtnahme am Strand und Naturschutz einbringen. Mehr auf boardsport-ev.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.