Vandalismus im Naturerlebnisraum Katinger Watt

Im Naturerlebnisraum Katinger Watt wurden zu Jahresbeginn 2021 mehrere Einrichtungen verwüstet. So wurden am Aussichtspunkt „Eisvogel“ so schwere Schäden verursacht, dass er abgerissen werden muss. Die am Parkplatz installierte Toilette wurde gesprengt, auch dort ist eine Wiederherstellung kaum möglich. Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt, Anzeige bei der Polizei wurde erstattet.

Die Zerstörungen begannen in der Silversternacht. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Toilette wohl mit Böllern gesprengt. Einige Tage später wurde dann der Aussichtspunkt verwüstet. Dabei handelt es sich um eine aufwändige, auf Pfählen im Wasser stehende Konstruktion, von der aus die im Katinger Watt heimischen Eisvögel beobachtet werden können.

Vielleicht hat jemand die Zerstörungen beobachtet oder weiß, wer sie angerichtet hat. In diesem Fall wird um eine Mitteilung an die Tönninger Polizei gebeten.

 

Quelle/Foto: Pressemitteilung/BS