Beirat des Nordfriisk Instituut ließ sich über vielfältige Arbeit
informieren.

 

BREDSTEDT (NfI). Die ganze Vielfalt in der Arbeit des Nordfriisk Instituut
wurde in der jüngsten Beiratssitzung der in Bredstedt ansässigen
wissenschaftlichen friesischen Einrichtung deutlich. Professor Dr. Thomas
Steensen kündigte für die nächsten Monate mehrere Veröffentlichungen an, so
ein Buch über die Hallig Süderoog, eines über nationale Minderheiten in
Schleswig-Holstein und Deutschland sowie eine Dokumentation über das
50-jährige Jubiläum des Instituts. Das beliebte Bildwörterbuch „1000 Wörter“
werde für das Föhrer Friesisch und für Plattdeutsch in Kürze neu
herauskommen. Das Institut sei beteiligt am „1. Tag der
Schleswig-Holsteinischen Geschichte“ in Rendsburg, der „einen starken
friesischen Akzent“ aufweisen werde. Eine junge Sprachwissenschaftlerin
werde noch im Frühjahr ihre Arbeit in dem Projekt „Nordfriesland auf
Friesisch“ aufnehmen. Mit „großem Dank“ würdigte Beiratssprecher
Hans-Meinert Redlin den „umfangreichen positiven Bericht“ des
Institutsdirektors. Weiter konnte der Beirat auf seiner Frühjahrstagung in
Bredstedt einstimmig dem Jahresabschluss 2015 und der Haushaltsplanung 2016,
beides vorgelegt von Schatzmeister Ernst-August Petersen und
Geschäftsführerin Marlene Kunz, zustimmen.

In der Bibliothek und im Archiv des Instituts seien in einem halben
Jahrhundert viele „Schätze“ zusammengetragen worden, berichtete Bibliothekar
Harald Wolbersen, der seit einem Dreivierteljahr im Institut tätig ist. Im
neuen Magazin im Erweiterungsbau „Nordfriisk Futuur“ würden die wertvollen
Sammlungen nach modernen Gesichtspunkten für die Zukunft bewahrt. Nun gehe
es darum, sie über das Internet „in aller Welt sichtbar zu machen“. Wichtige
Schritte seien die Anerkennung als Wissenschaftliche Spezialbibliothek und
der Anschluss an den Gemeinsamen Bibliotheks-Verbund (GBV). „Der Anbau
steht, nun haben wir auch die richtige Fachkraft für Bibliothek und Archiv“,
fasste Inken Völpel-Krohn, Vorsitzende des Vereins Nordfriesisches Institut,
unter dem Beifall des Beirats zusammen.

Text und Bild: Harry Kunz

BU: Prof. Dr. Thomas Steensen (links), Bibliothekar Harald Wolbersen und
Geschäftsführerin Marlene Kunz freuen sich über das neue Präsentationsregal,
das Ministerpräsident Torsten Albig dem Institut zum „50. Geburtstag“
schenkte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .