SPO hilft

Spendenaktion für die Flutopfer aus Bad Neuenahr-Ahrweiler

In den Medien wurde in den vergangenen drei Wochen viel über die Flutkatastrophe vom 14. Juli berichtet, die besonders den Westen Deutschlands extrem getroffen hat. Auch die ehemalige Heimat des Bürgermeisters von St. Peter-Ording Jürgen Ritter, Bad Neuenahr-Ahrweiler, gehört zu den durch die Flut schwer getroffenen Gebieten. Mit mehr als 750 Verletzten und 130 Toten, ist das Ausmaß der Katastrophe im Kreis Ahrweiler schier unbegreiflich. Hunderte Menschen stehen vor den Trümmern, die einmal ihr Zuhause waren.

Die Gemeinde St. Peter-Ording möchte gemeinsam mit Partnern vor Ort tätig werden, um die Menschen in Bad Neuenahr-Ahrweiler in diesen schweren Zeiten zu unterstützen. Bürgermeister Jürgen Ritter ist mit Ansprechpartnern der dortigen Stadtverwaltung und der örtlichen Tourismusorganisation im direkten Austausch, um herauszufinden, wie möglichst gezielt und unkompliziert geholfen werden kann.

Jürgen Ritter und Guido Orthen ©Jürgen RitterJürgen Ritter im Gespräch mit Guido Orthen, Bürgermeister von Bad Neuenahr-Ahrweiler. Foto: privat

Die Gemeinde St. Peter-Ording hat ein Spendenkonto eingerichtet, um die Menschen, die durch die Katastrophe alles verloren haben, finanziell zu unterstützen. „Lassen Sie uns gemeinsam allen Opfern der Flutkatastrophe zeigen, dass sie in dieser schwierigen Zeit nicht allein gelassen werden, sondern auf unsere Unterstützung zählen können“, appelliert Bürgermeister Ritter.

Derzeit versuchen sich die Verantwortlichen vor Ort weiter einen Überblick zu verschaffen, wo die Not am größten ist, damit die Spenden aus St. Peter-Ording zielgerichtet dort ankommen, wo sie am dringendsten benötigt werden. Insbesondere sollen mit der Aktion „SPO HILFT!“ stark betroffene Familien sowie die Wiederherstellung der örtlichen Infrastruktur unterstützt werden. Das Spendenkonto ist ab sofort geöffnet und der Bürgermeister Jürgen Ritter wird persönlich dafür Sorge tragen, dass jeder gespendete Euro im betroffenen Gebiet ankommt.

Die Bankverbindungen der Spendenkonten lauten VR Bank Westküste eG, IBAN DE24 2176 2550 0013 1001 54 oder bei der Nord-Ostsee Sparkasse, IBAN DE50 2175 0000 0165 9808 71 mit der Angabe des Verwendungszweckes: Spende plus Name und Anschrift.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.st-peter-ording.de/spo-hilft

Quelle/Foto: TZ SPO