De lütte Wiehnachtsmarkt öffnet wieder seine Tore

Tönning. Bereits zum ditten Mal findet „De lütte Wiehnachtsmarkt“ in Tönning am 2., 3. und 4. Adventswochenende in historischem Gemäuer statt. Jeden Donnerstag ab 16 Uhr beginnt der Afterwork-Weihnachtsmarkt, am Sonnabend und Sonntag bereits ab 12 Uhr. Der Tannenbaumverkauf
von frisch geschlagenen Nordmann-Tannen aus der Region (mit Bring-Service innerhalb Tönnings) läuft bereits donnerstags ab 14 Uhr an und es gibt
wieder zu jedem Baumkauf einen Glühwein gratis dazu. Auch dieses Jahr gibt es wieder „Tönner Wiehnachtsmarkt-Spezialitäten“: die begehrten
Krabbenfrikadellen ebenso wie Brat- und Currywurst, Räucherfisch frisch aus dem Rauch, Crepes und Waffeln und dazu Eier- und Apfelpunsch sowie Glühwein mit und ohne Schuss, Kaffee, Kakao und als besonderes Highlight eine neue Kreation: „Winterspritz“. Es wird wieder die große Feuerschale aufgestellt zum gemütlichen Chillen für die Erwachsenen und zum Stockbrot machen für die Kinder – und liebe Kinder aufgepasst: Am 6. Dezember
kommt der Nikolaus! Jeweils Sonnabend und Sonntag ab 12 Uhr öffnet auch wieder der kleine Kunsthandwerkermarkt. Der ehemalige Geheimtipp
„De lütte Wiehnachtsmarkt“ ist mittlerweile zum festen Anlaufpunkt vieler Tönninger und auch Weihnachtsfeiern geworden. Den Wiehnachtsmarkt
findet man übrigens in der Johann-Adolf-Straße 11 gegenüber der Kirche – im weihnachtlich geschmückten Hinterhof der ehemaligen alten Apotheke. ek

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.