In diesem Jahr lockten die Landfrauen wieder viele Einheimische und Gäste nach Garding, denn hier fand der 44. Spezialitätenmarkt statt. Um die Kirche herum waren etliche bunt geschmückte Buden aufgebaut, aus denen heraus die Frauen ihre Leckeren Spezialitäten verkauften. Insgesamt wurden an drei Ständen an die 90 Torten und Kuchen verkauft. Eine große Portion Weinsuppe mit Schinkenbroten hatte Elke Katriniak im Angebot, die reißend wegging. Futtjes waren wie immer der große Renner und man brauchte Geduld, um in den Genuss dieses Gebäcks zu kommen, denn die Schlange war fast immer 20 m lang. 160 Portionen Mehlbeutel mit Kirschsoße und 50 Liter Buttermilch hatten das Martje-Flohrs-Haus und das Hospiz im Angebot, denn solche großen Portionen könnten die Landfrauen in ihren heimischen Küchen gar nicht herstellen. Desweiteren gab es Waffeln, Käsespieße, den Traum von Eiderstedt mit Himbeeren, Fisch- und Krabbenbrötchen, Wildwürste und Pommes. Für den großen Durst stand Jim´s Bar zur Verfügung. Viele weitere Stände bereicherten den Markt, u. a. gab es Selbstgenähtes, Korbwaren, Schmuck, Deko aus Strandgut, Honig, Obst und vieles mehr. Die Lammprinzessin Heike Marit Carstensen und die Lammkönigin Marleen Westernsee halfen dabei, die vielen Lose für die Tombola an den Mann oder die Frau zu bringen. Marlis Behm, Silke Laue und Giesela Wiebner zeigten sich begeistert. Viele Eiderstedter Geschäftsleute hatten sich ordentlich ins Zeug gelegt und kräftig Preise gespendet. Dafür gilt Ihnen ein großer Dank. Hauptpreise waren in diesem Jahr ein Wochenende im Goldenen Anker und ein Rundflug über Eiderstedt. Aber was wäre ein Spezi-Markt, wie er allgemein genannt wird, ohne Rahmenprogramm. Für musikalische Unterhaltung sorgten die Eiderstedter Jagdhornbläser und Rainer Martens mit seinen bekannten plattdeutschen Liedern, die zum Mitsingen animierten. Nutznießer dieser Festlichkeit sind die Pfadfinder aus Garding und Oldenswort, die DLRG Tönning für ihre Schwimmkurse sowie die Kuki´s – Kunst und Kultur für Kids. Marktmeisterin Dörte Rickerts zeigte sich sehr zufrieden mit dem Spezialitätenmarkt. Trotz des tollen Strandwetters hatten sich viele Gäste eingefunden. Alle Stände waren zum Schluss restlos ausverkauft. Auch die Vorsitzenden der Vereine Sigrid von Dohlen und Beate Peters zeigten sich mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Es lief alles ruhig und beschaulich ab. Ein Dank ging an die vielen Helfer, ohne die dieses Großereignis einfach nicht zu schaffen ist.

 

Weitere Fotos zum Artikel finden Sie auf unserer Facebook-Seite, hier.

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge