Tönning. So nehmen gute Ideen ihren Lauf: Ursprünglich wollte sich Ines Westensee im Modehaus Westensee bei ihren Mitarbeiterinnen bedanken, dass sie während eines Kurzurlaubs so prima vertreten worden war. Als Verpackung nimmt sie eine jener Papiertüten, die seit langem im Geschäft genutzt werden und verziert die von außen noch ein bisschen. Dabei erinnert sie das Design der Tüte an einen Bilderrahmen. Da kommt ihr die nächste Idee: Wie wäre es, wenn alle Tüten von einer Schar Kinder nach Herzenslust mit weihnachtlichen Motiven beklebt oder bemalt würden? An der Schule am Ostertor finden sich schnell begeisterte Mitstreiter. Und so entstehen im vorweihnachtlichen Kunstunterricht 80 bunte Tüten, die eine Schar kleiner Künstler und Künstlerinnen zurück ins Modehaus bringt. Dort stehen sie nun schön dekoriert und können für zwei Euro als Verpackung – die nächste Idee – für Geschenke aller Art erworben werden. Die Kinder wünschen sich, dass über den Preis hinaus noch Spenden fließen, die in die Umgestaltung des Schulhofes fließen sollen – womit wir bei der vorerst letzten guten Idee in dieser kleinen Reihe angelangt wären.

Ines Westensee: „Also sichert euch schnell eines der Kunstwerke – und unterstützt damit den guten Zweck.“

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.