Vorsitzender Carl-Rüdiger Westensee im Amt bestätigt

Tönning. Es oblag Werner Bast als ältestes Mitglied in der Runde die Wahl eines Vorsitzenden des Handels- und Gewerbevereins Tönning (HGV) zu leiten. Denn dieser Stand zur Wahl – und zwar zur Wiederwahl, denn der Vorstand hatte sich im Vorwege der Hauptversammlung einhellig für eine erneute Kandidatur Westensees ausgesprochen und den langjährigen Vorsitzenden sodann auch vorgeschlagen. Der Kaufmann hatte nicht nur den kompletten Vorstand hinter sich, sondern konnte an dem Abend auch die Stimmen aller anwesenden Mitglieder für sich gewinnen. Carl-Rüdiger Westensee geht somit ins 20. Jahr als HGV-Chefs. Der langanhaltende Applaus der Mitglieder war ein hörbarer Beweis und zugleich Anerkennung für die besonderen Leistungen und Aktivitäten Westensees in den zurückliegenden Jahren.

Wiedergewählt wurden auch Holm Schmidt als Schriftführer sowie Björn Roschek und Michael Mirbach als Beisitzer. Zudem erklärte sich Jörg Rombach bereit, die Kasse zu prüfen. Auch diese Wahlen erfolgten einstimmig.

Westensee ließ zuvor die Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren und wagte einen Ausblick auf kommende Aktionen. Allerdings wird es 2017 keinen Bürgerflohmarkt geben, denn der Vorstand strebt einen zweijährigen Rhythmus an. Zudem zieht sich der Verein aus der Co-Finanzierung des Packhaus-Festivals zurück, das in diesem Jahr am 12. August stattfinden soll.

Fotohinweis: Der Vorstand des Tönninger HGV: Ute Wollatz, Holger Tammen, Björn Roschek, Maren Bielfeldt, Holm Schmidt, Dirk Clausen, Wolfgang Heilmann, Michael Mirbach und Carl-Rüdiger Westensee.

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.