Die Tönninger haben wieder eine Sauna in direkter Nähe zum Strand. Ausreichend Parkplätze vor der Tür und Bio-Sauna, finnische Sauna und Infrarot-Kabine und natürlich allen sanitären Bereiche, die sich der Saunafreund wünscht, sind im Neubau, Am Freizeitpark 1, vorhanden, damit den entspannenden Saunagängen nichts im Wege steht. Dazu kommt ein ansprechendes Ambiente, in dem man sich einfach wohlfühlen muss.

Mit dem Bau der Sauna hat Inhaber Walter Simon nicht nur sich einen Traum erfüllt, sondern auch der Nachfrage auch der Nachfrage vieler Tönninger Bürger und Gästen vom Comfort-Camp Eider, deren Gesellschafter er ist, entsprochen. Das Baugeschäft Sören Schröder zeigte als Generalunternehmer für den Neubau verantwortlich. Die Sauna ist öffentlich und nicht nur für Campinggäste, betont Simon noch einmal.

Die Öffnungszeiten sind mittwochs bis freitags von 14 bis 22 Uhr und Sonnabend und Sonntag von 10 bis 22 Uhr. Donnerstags ist die Sauna den Damen vorbehalten. Letzter Einlass ist 20 Uhr, damit sich der Saunaaufenthalt noch lohnt. Die Öffnungszeiten können sich dem Kundenwunsch noch anpassen, so Walter Simon.
Das „Gesicht“ der Sauna wird Susanne Michalke sein, die die Saunagänger an der Rezeption begrüßt. Sie sorgte auch mit geschickter Hand für die Dekoration in den Ruheräumen im Erdgeschoss und ersten Stock und auf der Terrasse, die mit vielen Liegen und Standkörben zum Verweilen und Entspannen einladen.
Sören Schröder berichtet, dass modernste Energietechnik im Neubau eingesetzt wurde. So werden die Saunaöfen mit Solarstrom betrieben und die Infrarotdeckenheizung sorgt für Wohlbehagen.

Wer Lust hat, darf sich gerne über die neuen Saunamöglichkeiten informieren. Ob Einzel- oder Zehnerkarte – alles ist möglich, so der Betreiber.

Text/Foto: Petra Blume

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge