Das hätte Friedrich Wilhelm Heinrich Walter (1881-1960) vor hundert Jahren sicher nicht zu träumen gewagt, dass seine 1918 gegründete Schmiede als Firma Wilhelm Walter im Stiftweg 5 heute als moderner Fahrzeugbau- und Reparaturbetrieb nun bereits in vierter Generation als Wilhelm Walter GmbH&Co.KG fortgeführt wird. Trotz der Not zweier Weltkriege konnte sich die Firma immer am Markt behaupten. Seit 1981 ist der Betrieb in der Eiderstedter Straße 18 zu finden. Seit den Anfängen (siehe Historie), wo es hauptsächlich um Pferde und Kutschen ging, hat sich viel getan.
Wilhelm Walter junior führte die Firma im Sinne des Firmengründers weiter, dann stiegen seine Söhne Dieter und Rainer mit ein und firmierten als Wilhelm Walter oHG. Rainers Söhne Patrick und Tim sind inzwischen die „amtierenden“ Geschäftsführer. Ursprünglich war geplant, dass auch Dieters Sohn Frank, ebenfalls Kfz-Meister, der Dritte im Bunde sein sollte. Aus gesundheitlichen Gründen musste sich dieser jedoch 2002 aus der Firma zurückziehen, Dieter Walter ging 2004 in den verdienten Ruhestand.
So entschied man sich für die Linie „Rainer Walter“ und wurde erst einmal als Wilhelm Walter, Nachf. Rainer Walter e.K. geführt. Auch, wenn Rainer Walter inzwischen ebenfalls den Abschluss des Arbeitslebens genießen dürfte, hält er mehr vom „Unruhestand“ und steht weiterhin seinen Söhnen mit Rat und Tat zur Seite. Mutter Silke Walter kümmert sich seit 44 Jahren um die Buchführung und hat die Zahlen im Blick, Tims Frau Saskia unterstützt sie dabei tatkräftig.

Neben der Familie sind noch der Werkstattleiter Torsten Fechner, die fünf Gesellen Sascha, Ramon, Nico, Lukas und Tom und die drei Azubis Kevin, Schirin und Nick für die Kundenzufriedenheit und das Fortbestehen der traditionsreichen Firma im Einsatz.
Ausgebildet wird ebenfalls seit langer Zeit. Seitdem konnten insgesamt 64 Azubis als Gesellen in die Arbeitswelt des Handwerks entlassen werden. Darauf ist die ganze Familie Walter sehr stolz.
Die Gesellen Ramon, Sascha und Nico, Metallbau Fachrichtung Nutzfahrzeugbau, sind praktischerweise bei Walter gleich geblieben.
Und wenn die heutigen Geschäftsführer einen großen Wunsch frei hätten, würden sie sich zusätzliche Mitarbeiter wünschen. Die Nachfrage sei über die Maßen hoch, die Auftragsbücher gefüllt und wie überall im Handwerk fehlen die Fachkräfte. Wer also gerne als Schlosser, Schweißer, Metallbauer oder Kfz-Mechatroniker in einem alt eingesessenen Betrieb arbeiten möchte, könnte hier seine neue Zukunft finden.

Zum Firmenportfolio gehören gleich mehrere Arbeitsbereiche. So werden hier Aufbauten für Lastkraftwagen und Anhänger nach Kunden-Wunsch gefertigt. Außerdem kümmert man sich um die Reparaturen von Lkws, Bussen, Transportern und Anhängern oder setzt sie nach einem Unfall wieder instand, je nach Schwere, von der kleinen Schönheitsreparatur bis hin zur Generalüberholung.

Auch um die Sicherheit kümmert man sich bei Fahrzeug Walter. Dazu gehören selbstverständlich alle Untersuchungen wie die Abgasuntersuchung (AU), die Hauptuntersuchung (HU) und die Sicherheitsprüfung (SP). Wer einen Campingwagen oder ein Wohnmobil sein eigen nennt, weiß, dass diese sich regelmäßig einer Gasprüfung unterziehen müssen. Und bei den Lastkraftwagen darf auch die Prüfung der Fahrtenschreiber nicht fehlen, damit alle Fahrten einwandfrei dokumentiert und die Lenk- und Ruhezeiten erfasst werden können.

Doch mit den Fahrzeugen allein ist die Bandbreite der Firma lange noch nicht ausreichend beschrieben, obwohl allein dieses Arbeitsfeld schon sehr umfangreich ist.
Im Metallbau kümmern sich die Mitarbeiter um die Herstellung von Einfriedungen, Zäunen, Treppen und Geländer und alle damit verbundenen Richt- und Biegearbeiten sowie Schweiß- und Lötarbeiten. Dafür steht modernste Schneidtechni,k für fast alle Metalle zur Verfügung. Zusätzlich übernimmt die Firma Walter auch Dreh- und Fräsarbeiten im Edelmetall- und Stahlbau.

100 Jahre Tradition sorgt für eine große Stammkundschaft, die hauptsächlich aus gewerblichen und kommunalen Kunden besteht. Für diese steht das Team zu den Öffnungszeiten von Montag bis Sonnabend von 8 bis 17.17 Uhr als zuverlässiger Partner zur Seite. Selbst an Sonn- und Feiertagen hilft man in Notfällen und nach Absprache.
„Für die Zukunft sehen wir uns gut gerüstet und breit aufgestellt“, so die Geschäftsführer Patrick und Tim zuversichtlich. Tim und Saskia haben einen Sohn und zwei Töchter, die eines Tages die fünfte Generation darstellen könnten. So lassen sich beruhigt die kommenden 100 Jahre angehen. Text: Petra Blume/Foto: Torsten Beetz

Kontakt:
Wilhelm Walter GmbH&Co.KG
Eiderstedter Str. 18
25832 Tönning
Telefon 04861/383
Fax 04861/5652

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge