An drei Terminen im September lädt das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning zu abendlichen Vorträgen zum Thema Wale ein. Sie bilden den zweiten Teil einer populärwissenschaftlichen Vortragsreihe, die das Multimar Wattforum anlässlich der diesjährigen tragischen Pottwalstrandungen im Nationalpark Wattenmeer auf die Beine gestellt hat.

 

Drei Referenten teilen ihr Wissen und ihre Erlebnisse mit den Zuhörern: der belgische Wissenschaftler Dr. Joseph Schnitzler vom Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung der Tierärztlichen Hochschule Hannover erläutert am 1. September die wissenschaftlichen Untersuchungen zu den verendeten Pottwalen. Am 15. September berichtet Dr. Gerd Meurs-Scher, Leiter des Multimar Wattforums, von den Geschehnissen rund um die Strandung der 13 Pottwalbullen im schleswig-holsteinischen Wattenmeer und seinem Einsatz als Wal-Zerleger. Zur Frage „Können Sonnenstürme Pottwalstrandungen auslösen?“ referiert am 29. September Dr. Klaus Heinrich Vanselow vom Forschungs- und Technologiezentrum Westküste der Universität Kiel und schließt damit die Veranstaltungsreihe ab.

Die Wal-Vorträge finden jeweils an einem Donnerstag um 19:30 Uhr in der besonderen Atmosphäre unter dem 17,50 Meter langen Pottwalskelett in der Walausstellung des Multimar Wattforums statt. Der Eintritt beträgt pro Veranstaltung für Erwachsene 9,- Euro und für Kinder (4-15 Jahre) 6,- Euro. Gäste haben zudem die Gelegenheit, sich die Sonderausstellung anzusehen, in der die Ereignisse rund um die Walstrandungen im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer dokumentiert sind.

 

Die drei Vorträge im Überblick:

Donnerstag, 1.  September 2016, 19:30 Uhr

Wissenschaftliche Untersuchungen zu Pottwalstrandungen

Dr. Joseph Schnitzler, Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung (ITAW) der Tierärztlichen Hochschule Hannover

Donnerstag, 15. September 2016, 19:30 Uhr

Pottwalstrandungen an der Westküste Schleswig-Holsteins

Dr. Gerd Meurs-Scher, Leiter des Multimar Wattforums

Donnerstag, 29. September 2016, 19:30 Uhr

Können Sonnenstürme Pottwalstrandungen auslösen?

Dr. Klaus Heinrich Vanselow, Forschungs- und Technologiezentrum Westküste (FTZ) der Universität Kiel

 

Veranstaltungsort:

Das Multimar Wattforum ist das größte Besucherzentrum des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Es lockt mit einer über 3000 Quadratmeter großen, interaktiven Ausstellung. Geboten werden Informationen und Erlebnisse zu den Themen Wale, Watt und Weltnaturerbe für alle Altersgruppen. 37 Aquarien laden dazu ein, in die Unterwasserwelt der Nordsee abzutauchen. In der Walausstellung ist das beeindruckende Skelett eines im Wattenmeer gestrandeten Pottwals zu bestaunen.

 

Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Dithmarscher Straße 6a, 25832 Tönning

Infotelefon 04861 96200
www.multimar-wattforum.de

Öffnungszeiten (ganzjährig):
1. April – 31. Oktober: 9:00 – 18:00 Uhr

  1. November – 31. März: 10:00 – 17:00 Uhr (außer am 24.12.)

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.