Fast jeder nimmt es als selbstverständlich hin, wenn der Körper gut funktioniert und der Alltag ohne Einschränkungen bewältigt wird. Aber oft kann dies durch eine Erkrankung, wie zum Beispiel einem Schlaganfall, anders werden. Und nichts ist mehr, wie es wahr. Manches muss mühsam wieder erlernt werden. Susann Fischer und ihre Kollegin Ida von Spee-Carranza (Foto) legen mit ihren Behandlungen im Bereich der Ergotherapie besonderen Wert auf die ganzheitliche Betrachtung des Menschen. „Es geht ja nicht allein um den körperlichen Part, wir schauen auch darauf, wie der Patient seinen Alltag weitgehend wieder selbst gestalten und bewältigen kann, welche Hilfen und Fähigkeiten er dazu braucht.“

Zur Praxis für Ergotherapie in der Fischerstraße 8 kommen Menschen jeden Alters. Bei den Erwachsenen liegen die Schwerpunkte auf der der Förderung der motorischen, kognitiven und psychischen Fähigkeiten, um sich im Alltag so selbstständig wie möglich betätigen zu können. Dazu gehören unter anderem eine Schulung der Wahrnehmungsfähigkeit und des motorisches Lernen, Hirnleistungstraining, Handtherapie und Narbenbehandlung sowie Entspannungsverfahren.

Bei den Kindern geht es häufig um die Förderung sozialer Kompetenzen, Verbesserung der Wahrnehmung und Motorik, sowie um die Verbesserung der Konzentration. Für Kinder und Eltern, die keinen Therapiebedarf haben, sondern in einigen Bereichen unsicher sind oder etwas Unterstützung benötigen, bietet die Praxis eine Entwicklungsberatung und eine Hausaufgabenberatung an. Viele Situationen können durch ein Elterncoaching oder eine Umgestaltung der Umfeldbedingungen erleichtert werden.

Aber in der Ergotherapie wird auch präventiv gearbeitet, um Schädigungen und Krankheiten vorzubeugen. Susann Fischer ist Ergotherapeutin, aber zusätzlich ausgebildete und zertifizierte Rückenschullehrerin und Referentin für Verhältnisprävention.
Die Ergotherapeutinnen bieten für Betriebe, Schulen, Ämter und Pflegeeinrichtungen verschiedene Vorträge und Kurse an zur betrieblichen Gesundheitsförderung, Ergonomie am Arbeitsplatz, Heben und Tragen, Rückengesundheit oder Patiententransfer.

Aber auch für den Nachwuchs wird gesorgt: So können Schulen und Kitas Susann Fischer buchen für Rückenschule, themenbezogene Seminare oder als Referentin für das Programm „Rück(g)rat der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung. Ida von Spee-Carranza ist Spezialistin und Gesundheitsförderin für das Programm „Klasse 2000 ®“ und begleitet Schulklassen zu einer gesunden Lebensweise.
Text/Foto: Petra Blume

Kontakt:
Praxis für Ergotherapie
Susann Fischer
Fischerstraße 8
25836 Garding
Telefon 04862/1041717
www.ergopraxis-fischer.de

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.