Am Sonntag, 29. Januar, ab 18 Uhr wird der Propsteikantatenchor Eiderstedt zum Beschluss des Weihnachtsfestkreises das Oratorium «Der Messias“ (engl.: Messiah) von Georg Friedrich Händel in englischer Sprache in der Tönninger St. Laurentiuskirche zur Aufführung bringen. Natürlich gibt es ein umfangreiches Programm mit der deutschen Übersetzung und wegen der Länge des Werkes auch eine Pause.

Als König George II. von England das „Halleluja“ zum ersten Mal hörte, war er so ergriffen, dass er aufsprang und alle anderen Zuhörer seinem Beispiel folgten – so lautet die Legende. Tatsache aber ist, dass „Messiah“ von Georg Friedrich Händel bis heute zu den populärsten Werken geistlicher Musik gehört und das „Halleluja“ zu den berühmtesten Stücken der abendländischen Kultur. Der Messias, 1742 in Dublin uraufgeführt, beruht ausschließlich auf Bibelversen, die der King-James Bibel entnommen sind. Er beinhaltet in drei Teilen die alttestamentarischen Prophezeiungen, das Leben Jesu und seine erhoffte Wiederkehr auf der Erde.

Für die Aufführung dieser Musik konnte ein erlesenes Ensemble von Spezialisten der historischen Aufführungspraxis gewonnen werden. Darunter ist auch die Konzertmeisterin und Echopreisträgerin Ulla Bundies (Barockvioline). Als Solisten singen Hanna Zumsande (Sopran), Gerald Thompson (Altus), Michael Connair (Tenor) und  Florian Günther (Bass). Die Leitung hat Kreiskantor Christian Hoffmann. Karten für dieses Konzertereignis gibt es im Vorverkauf bei der Firma Hamkens am Markt in Tönning Tel: 04861/356.

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.