Friedrichstadt. Zum zweiten Mal rief der Verein „WFF – Wir für Friedrichstadt“ die Friedrichstädter Bürger auf, ihre Häuser weihnachtlich zu schmücken und am Wettbewerb „… alles sieht so festlich aus!“ teilzunehmen. Eine Jury zog durch die Stadt und bewertete die geschmückten Häuser und Fenster nach Originalität, stimmungsvoller Beleuchtung und Selbstgebasteltem. Erfreulicherweise beteiligten sich viele Häuser, wesentlich mehr als im Vorjahr, und sie alle tragen nun in der Adventszeit zu einer weihnachtlichen Stimmung im kleinen Grachtenstädtchen bei. Viele hübsch geschmückte Fenster machten die Entscheidung nicht einfach. Der erste Preis ging an Familie Tramsen in der Prinzeßstraße 8, die mit ihren liebevoll gebastelten Figuren die Weihnachtsgeschichte erzählt. Beleuchtung, Stimmung und Originalität überzeugten die gesamte Jury, den Gewinn von 500 Euro dort abzugeben. Weitere Gewinner von wertvollen Sachpreisen sind die Häuser Prinzeßstraße 18, Holmertorstraße 3, Schmiedestraße 14b, Mittelgrabenstraße 7, Prinzenstraße 5, Prinzenstraße 6, Flachsblumenstraße 14, Prinzenstraße 20, Am Treeneufer 1a und Oldenkooger Ring 28. Die Gewinner der Sachpreise werden gebeten, diese noch vor Weihnachten in der Buchhandlung Jan Stümpel, Fünfgiebelhaus, Am Fürstenburgwall 11, abzuholen.

Ein Besuch nach Einbruch der Dunkelheit in Friedrichstadt zeigt, wie liebevoll hier die Vorweihnachtszeit begangen wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.