Friedrichstädter Rudergesellschaft bekommt neue Boote

Sie sind bundesweit bei Wettkämpfen erfolgreich, organisieren Wanderfahrten und Jugendfreizeiten und werden an sieben Tagen die Woche trainiert: die Jugendabteilung der Friedrichstädter Rudergesellschaft.

Um den Sport zu erlernen, sitzt der Nachwuchs meist in einem sogenannten Einer und wird von einem Beiboot begleitet. Beides ist in der Rudergesellschaft in die Jahre gekommen und musste ausgetauscht werden. Die Nospa Jugend- und Sportstiftung hat deshalb 4.500 Euro bereitgestellt, überreicht von Filialleiter Jan Diekmann: „Rudern ist ein toller Sport.  Man ist mitten in der Natur und kann sowohl als Team als auch allein sein Training absolvieren. Damit die Kinder auch künftig sicher übers Wasser kommen, haben wir sehr gerne die Neuanschaffung mit finanziert“. Nun können sich die Jugendlichen über zwei neue Jugend-Einer mit Skulls und ein Trainings-/Rettungsboot freuen.

 

Quelle/Foto: Nospa

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.