Nachhaltigkeit ist in der heutigen Zeit ein inhaltgefülltes Schlagwort geworden. Secondhand-Mode erfüllt einen ganz bedeutenden Aspekt in Bezug auf diesen modernen Gedanken, der die Gesellschaft zusehends prägt. Qualitätsware zum Minimalpreis, dazu mehrfach gereinigt und somit frei von Schadstoffen. Auch dies war ein Gründungsargument für Kati Marggraf, die mit ihrer Boutique „Second Chance“ in der Norderstraße 3 in Garding die Geschäftswelt Eiderstedts bereichert.

Als die gebürtige Finnin und gelernte Stewardess mit ihrem Mann aus Köln nach Garding zog, stand die Verwirklichung ihres Traumes ein Café zu eröffnen im Raum. Nach Jahren der Öffentlichkeitsarbeit für die Stadt Garding, entschloss Kati Marggraf sich, die Räume des ehemaligen Schreibwarenladen Martens umzugestalten und darin ihre Boutique für Secondhand-Mode zu eröffnen. Nach einer kurzzeitigen Renovierungsphase, konnte die Geschäftsinhaberin und Initiatorin des künftig im Veranstaltungszentrum Garding stattfindenden Ladies-Night-Shoppings, ihre ersten Waren entgegennehmen um die Regale mit Qualitätswaren unterschiedlicher Markenherstellern zu füllen.

Schnell hatte sich das Konzept der engagierten Gardingerin herumgesprochen und viele Unterstützer ihrer Idee lieferten fleißig hervorragend erhaltene Damenmode an. „Gerne wird auch Herrenbekleidung entgegengenommen, findet aber nicht den Absatz wie die der Damen“, resümiert Kati Marggraf, die mit Stolz auf den bisherigen Zulauf schaut.

Von Konfektionsgröße 32/34 bis 56 erhalten Kundinnen jeglicher Couleur ein breit aufgestelltes Sortiment an Schuhen, diverser Oberbekleidung von Wellenstein, S.Oliver, Esprit, Comma oder Only und H&M sowie weiterer beliebter Hersteller auf dem Modesektor. Accessoires, Taschen und auch Modeschmuck gehören ebenso in das Sortiment wie elegante Ballkleider und Hüte.

Ihre finnischen Wurzeln spiegeln sich in der Idee, Interessierten ein komplettes Regalbrett für Eigenwaren zur Verfügung zu stellen. Hier können Geschäftstüchtige für fünf Euro pro Monat selbstproduzierte Waren, Bücher, DVD oder Dekorationsgegenstände zum Verkauf anbieten. Kati Marggraf verwaltet diesen Self-Service-Flohmarkt, in dem sich nicht nur Secondhand-Ware findet, sondern auch Neuware regionaler Produzenten. 

Geöffnet hat die Boutique in Sichtweite der Gardinger Kirche von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 13.30 Uhr und an jedem ersten Freitag des Monats öffnet sich in der Zeit von 18 bis 21 Uhr die Tür zum Late-Night-Shopping bei „Second Chance“. Text/Foto: Silke Kurtz

Kontakt:
Second Chance
Inhaberin: Kati Marggraf
Norderstraße 3
25836 Garding
Tel.: 0163/7962231

Über den Autor

Avatar
Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge