Zu ihrem zweiten jährlichen Großtauschtag hatten die Friedrichstädter Briefmarkensammler nach
Koldenbüttel, “Reimers Gasthof” eingeladen. Dieses Mal mußte die Veranstaltung von dem schon fast
traditionellen ersten Sonntag im September aus organisatorischen Gründen auf den folgenden
verlegt werden. Da alle Sammler und Interessenten rechtzeitig informiert waren, hatten sie sich auf
die Terminänderung eingestellt. So konnte der erste Vorsitzende Hans-Peter Jacobsen um 9 Uhr auch
wiederum zahlreiche Sammler und Besucher begrüßen. Er sagte u.a.: Ich sehe viele bekannte
Gesichter, ich freue mich über Ihre / Eure treue Teilnahme und wünsche Ihnen / Euch ein
erfolgreiches Tauschen”.
Da bereits viele “Stamm”-Sammler weit vor dem offiziellen Beginn anwesend waren, hatten sich
schnell Tauschpartner zusammengefunden. Es hat sich bewährt mit anderen Sammlern schon bei
anderen Tauschveranstaltungen fest zu verabreden. Und wer sich außerdem einen Platz /Tisch
reserviert hatte, wie es erfahrene Sammler oder Händler machen, konnte sich in aller Ruhe
“einrichten”. Und so, wie abgesprochen, die Alben, Kartons mit dem gesuchten Tauschmaterial
ausbreiten. Wer allerdings das erste Mal dabei war oder noch keine geeigneten Partner gefunden
hatte, dem half der Vorstand, indem er untereinander Kontakte mit möglichen Tauschpartner
vermittelte. Ebenso stand er mit Rat und Tat bei Beantwortung zu Fragen zum Sammeln oder wenn
gewünscht, bei der Sichtung bzw. “Begutachtung” mitgebrachter Alben / Sammlungen zur Verfügung.
Denn es kommen immer mehr Besucher mit geerbten oder nicht mehr weitergesammelten eigenen
Sammlungen und möchte diese veräußern. Leider befinden sich diese Marken oft in einem wenig
sammlungswürdigen Zustand, d.h. sie sind eingerissen, verstempelt, mit einander verklebt oder völlig
unsortiert. Dagegen konnten gesuchte und im besseren Zustand angebotene Marken / Alben an
interessierte Sammler verkauft werden. Kleine Sammlungen erwarb der Verein gegen geringes
Entgelt oder wurden gespendet als Tauschmaterial z.B. in die “Schatzkiste” für Kinder oder
jugendliche Besucher zur kostenlosen Entnahme.
Wie seit Jahren üblich, war eine reichhaltige Auswahl von Informations- und Werbematerial der
Fachfirmen oder -verlage mit ihren Zeitschriften, so u.a. die monatlich erscheinende “philatelie”, des
Bundesverbandes, zur kostenlosen Mitnahme ausgelegt. Auch warb der Verein für das Sammeln
allgemein und selbstverständlich für das Sammeln in einer Gemeinschaft- dem Verein. Natürlich
dabei die Vorteile einer Mitgliedschaft klar darstellend.
Zwar waren meist nur männliche Sammler anwesend mit ihren begleitenden Damen, aber es gab
auch Sammlerinnen mit männlicher Begleitung oder als ideale Ausnahme, das beide Partner
sammeln. Ein schon öfter anwesendes Paar ( sie sammelt, er als geduldiger Begleiter) kam dieses Mal
mit Sohn und Enkelin, die Motivbriefmarken mit Pferden und Schmetterlingen sammelt. Nach dem
gängigen Motto::”Mädchen – Tiere und Blumen; Jungen -Technik”. Eine Besonderheit ist eine
Sammlerin, die Glückwünschkarten oder-briefe in Zierausgaben des 19./ 20. Jahrhundert sucht. Da
sie immer verläßlich bei den Tauschtagen ist, konnte sie wiederum Stücke für ihre Sammlung finden.
Allerdings werden meist die Gebiete Deutschland und europäische Länder angeboten und getauscht.
Eine Besonderheit war übrigens eine angebotene Motivsammlung”Martin Luther”die ihren Besitzer
wechselte, alles passend zum 500. Reformationsjahr.
Wer besondere Sammelgebiete hat, – gleich welche auch immer-, tut gut sich mit anderen Sammlern
für die nächsten Tauschveranstaltungen abzusprechen, damit gezielt gesuchtes Material
mitgenommen werden kann.
In Gesprächen bekundeten die Anwesenden ihre volle Zufriedenheit, so sagte ein auswärtiger
Sammler:” Einige fehlende Marken habe ich gefunden, andere noch nicht. Aber für den nächsten
Tauschtag ist ein Treffen vereinbart.” Zufriedende Sammler und gute Beteiligung sind für den Verein
eine Bestätigung und motiviert für weitere Aktionen.
Die Tauschabende sind immer am ersten Donnerstag und am dritten Dientag im Monat im
Vereinslokal “Holsteinisches Haus”, Friedrichstadt um 19 Uhr. Den nächsten Großtauschtag führt
der Verein am Sonntag, 21. Januar 2018 im Vereinslokal durch. Weiter Auskünfte gibt gerne der
Vorsizende Hans-Peter Jacobsen unter Tel.: 04881 / 87 60 01.
Text / Foto: Manfred Paschke

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.