Inspiration Watt: Vom 1. bis 4. September 2016 feiert Südwestjütland beim „Vadehavsfestival“ (deutsch: Wattenmeerfestival) die Reichtümer des UNESCO Weltnaturerbes Wattenmeer. Die Kulturregion mit den Wattenmeergemeinden Esbjerg, Fanø, Tønder und Varde ist Schauplatz von Fotoausstellungen, Licht- und Multimediashows, Konzerten und geführten Wanderungen. Herz des Festivals ist das Ausstellungsprojekt „Wadden Tide“ am Leuchtturm Blåvandshuk. Land-art, Skulpturen und Installationen internationaler Künstler zeigen das Watt aus neuen Perspektiven. Die im Rahmen des Vadehavsfestival stattfindenden Ausstellungen und gezeigten Kunstwerke können über das Festival hinaus bis zum 2. Oktober 2016 erlebt werden.

 

Alle Veranstaltungen des Vadehavsfestival verbindet ein Thema – die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft des Wattenmeers und ihre Wirkung auf den Menschen. So sind in der Ausstellung „Wadden Tide“ Arbeiten von zwölf internationalen Künstlern zu sehen, die im vergangenen Jahr vor Ort gelebt und ihre Wahrnehmung der Region kreativ umgesetzt haben. Dabei kamen unter anderem 1.500 Ikea-Vasen und 1.000 Origami-Kraniche zum Einsatz. Die Konzertreihe „Sange mellem Himmel og Jord“ (Lieder zwischen Himmel und Erde) wiederum ist geprägt von der Architektur und Kulturgeschichte der Region und ihrem Zusammenspiel mit der Landschaft. Alle Konzerte finden deshalb auch an für diese Region bedeutsamen Orten statt.

 

 

Weitere Informationen zum Festival:

http://vadehavsfestival.dk/deutsch.aspx

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.