Ehrung beim TSV Witzwort: Heynal ist Sportler des Jahres

Im Vereinsheim des TSV Witzwort fand die turnusmäßige Jahreshauptversammlung statt. Vorsitzende Petra Ehrlich konnte nur 13 Mitglieder von insgesamt 330 Mitgliedern begrüßen. Zu Beginn berichtete sie über die Einbrüche im Vereinsheim, von den Spenden für die Dachsanierung von der Wählergemeinschaft und dem Strickkreis sowie den Veranstaltungsplänen. Bei den anschließenden Wahlen wurde Petra Ehrlich als Vorsitzende wiedergewählt. Zweite Vorsitzende bleibt Birgit Kastka und auch Lena Thomsen wurde als Schriftführerin wiedergewählt. Neue Beisitzerin ist Wenke Voß. Martin Lamp bleibt Fußballobmann und Andreas Reußner Kassenwart.
In diesem Jahr gab es als Premiere die Ehrung „Sportler des Jahres im TSV“. Der erste „Gewinner“ ist Torsten Heynal (46), der sich seit mehr als 13 Jahren in sportlicher und fürsorglicher Weise um den Verein verdient gemacht hat. Gratulieren konnte Petra Ehrlich auch sechs Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 14 Jahren und sechs Erwachsenen zum Erlangen des Sportabzeichens.
Hervorzuheben ist die Leistung von Birgit Kastka, die die Prüfung zur DSA-Prüferin für Menschen mit Behinderung erfolgreich bestanden hat.
Seit 70 Jahren (!) sind Gerda Oldenburg und Inge Claussen Mitglieder im TSV. Die Ehrungen der beiden Jubilare wird Petra Ehrlich persönlich bei ihnen zuhause vornehmen und die Glückwünsche aller Mitglieder überbringen.
Es bleibt zu wünschen, dass in Zukunft mehr Mitglieder nicht nur diesen Vereinstermin besuchen. Ein so breit aufgestellter Verein, wie der TSV Witzwort, braucht auch eine breite Unterstützung durch die Mitglieder. Der neue Vorstand würde sich wünschen, bei dieser wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe mehr Unterstützung zu finden. (dab)

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.