Erfolgreiche Premiere

Das war ein gelungener Start bei ‚Kaffee, Kuchen, ein Schnaps und Gesang‘ im Theatrium in Tetenbüll. Der Ruf-Bus kam um 13.40 Uhr an und brachte die ersten zwölf Gäste in die gemütliche Gaststätte in der Karkenstraat. Pünktlich um 14 Uhr begrüßten der Amtsdirektor und der Landrat rund 50 Sängerinnen und Sänger, die sich bis dahin eingefunden hatten. Beide waren angetan von der Idee zu dieser einmal im Monat stattfindenden Veranstaltung, lobten Uwe Schwalm und sein Team für die gute Organisation und staunten über die große Resonanz. „Mobilität ist ein Menschenrecht“, betonte der Landrat und der Kreis werde dafür sorgen, dass solche Veranstaltungen in Nordfriesland auch auf dem flachen Land in Zukunft mit öffentlichen Verkehrsmitteln besucht werden können. Ab August 2018 werde z. B. auch das übrige Eiderstedt mit diesen Rufbussen erschlossen.

Danach wurden Kaffee und Torten serviert – den Schnaps gab’s später. Detlef Petersen erzählte Geschichten von früher und heute in den vier in Nordfriesland gesprochenen Sprachen. Die „Morinos“ vertrieben mit eigener Musik und gemeinschaftlichem Singen – von ‚Der Mai ist gekommen‘ über ‚Aber bitte mit Sahne‘ bis zu ‚Das letzte Hemd hat leider keine Taschen‘ von Hans Albers – für 2,5 Stunden sämtliche Langeweile.

 

Als krönender Abschluss wurde ‚Kein schöner Land‘ gesungen, wie es auch früher am Ende fast jeden Festes üblich war. Auf die Frage von Petersen: ‚Wer will nächstes Mal wieder kommen?‘ meldeten sich 98 Prozent. „Das lässt hoffen auf eine große Beteiligung am Sonnabend, 8. Juli. Und dann kommt hoffentlich mindestens die Hälfte mit dem Ruf-Bus“, hebt Schwalm schmunzelnd den Zeigefinger, „denn man weiß vorher ja nie genau, ob man nicht von einem zweiten kleinen Schnäpschen angelacht wird“.  Und auch ohne Schnaps kann man für 1,80 Euro pro Fahrt nicht günstiger und bequemer dahin kommen, es sei denn man wohnt direkt neben dem Theatrium.

 

Weitere Informationen unter www.saxofon-livemusik.de und www.rufbus-eiderstedt.de .

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.