Das Schloss vor Husum lädt am Samstag, den 7. Dezember 2019 von 11 – 16.00 Uhr zu einem weihnachtlichen Schlossvergnügen für die ganze Familie ein. Die Besucher der kostenlosen Veranstaltung erwartet ein vielseitiges Programm.

Ein Highlight des diesjährigen Schlossvergnügens ist ein Feuerschlucker, der seine Kunst in Form eines kleinen Theaterstücks zeigen und mit bunten Ballons für Staunen in den Kinderaugen sorgen wird. Die Kreismusikschule Nordfriesland sorgt für das musikalische Programm und ist u.a. mit der Trommelgruppe „Kambala“, einer Violinklasse, einem Saxophonquartett, den Bürgerschulgeigern & Friends, den Cellosurfern und Gitarrenmusik vertreten.

 

Der Pole-Poppenspäler Förderkreis bietet ein vielseitiges Programm: Neben einem Basteltisch für Kinder und einem Büchermarkt wird eine Kurzführung durch das Poppenspäler-Museum und die laufende Ausstellung „Fabelhaftes Fabula“ angeboten. In diesem Jahr wird wieder das traditionsreiche Puppentheaterstück „Der Weihnachtshase“ aufgeführt. Es finden zwei Vorstellungen statt (11.15 und 15 Uhr), die kostenpflichtig sind (9 Euro/ ermäßigt 6 Euro, Karten im Vorverkauf beim Pole Poppenspäler Förderkreis, Vorbestellung per Email an: husum@pole-poppenspaeler.de).

 

Mit einer Gewandführung zum Thema „Weihnachten im 19. Jahrhundert“ führt der Museumsverbund die Besucher durch das Schloss. Außerdem kann der neue Audioguide getestet werden, der in einem spannenden Rundgang die wechselvolle Schlossgeschichte erläutert (für Kinder, Erwachsene und auch in Leichter Sprache).

Die Theatergruppe 5plus1 erweckt in einer Szenischen Lesung das Leben und Werk der Schriftstellerin Franziska zu Reventlow – geboren im Schloss vor Husum – zum Leben.

All diejenigen, die noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken sind, werden vielleicht auf dem kleinen Geschenkemarkt, der sich im Schloss verteilt, fündig.

Neben all diesen Angeboten darf die kulinarische Verwöhnung nicht fehlen. Daher werden Kuchen, leckere Burger und Getränke angeboten.

Veranstalter des Schlossvergnügens ist die Stiftung Nordfriesland in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Nordfriesland, dem Museumsverbund Nordfriesland, dem Pole Poppenspäler Förderkreis, dem Schlosscafé und dem Kreisarchiv Nordfriesland. Die Veranstaltung wird von der NOSPA Kulturstiftung Nordfriesland gefördert.
Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: www.nordfriesland.de/schlossvergnuegen

 

Quelle/Foto: Kreis Nordfriesland

Über den Autor

Avatar
Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge