Witzwort: Achim Sievers ist Boßler des Jahres

Der Witzworter Männerboßelverein feierte den Abschluss der diesjährigen Saison. Der letzte Kampftag war nochmal ein Erfolg: Man siegte gegen Tetenbüll mit 34 Metern. Ansonsten war die Saison eher durchwachsen. Trotzdem blicken die Witzworter Boßler optimistisch in die Zukunft, denn am 12. Juni richten sie das Unterverbandsfest der Eiderstedter Vereine aus. „Merkt euch jetzt schon den Termin vor, da werden alle Hände gebraucht“, motivierte Vorsitzender Hauke Sievers seine Vereinskollegen.

Ausgezeichnet wurden wieder die besonders aktiven Sportlerfamilien: Günter und Mattis Nebbe sowie Thorsten Heynal mit Louis und Vincent Bossek.  Der Vereinswirtin Meike Johannsen dankte Sievers mit einem Blumenstrauß für ihren Einsatz. Den vereinsinternen Titel „Boßler des Jahres“ erhielt diesmal Achim Sievers für seine 50-jährige aktive Mitarbeit im Verein und für sein Engagement für den Boßelnachwuchs. „Damit hatte ich nicht gerechnet“, sagte Achim Sievers, „Ich freue mich sehr über die Ehrung.“

Der Witzworter Männerboßelverein hat zur Zeit 25 aktive Mitglieder, in der Jugendabteilung sind 21 Boßler dabei. Der Verein wurde 1902 gegründet und ist der älteste, heute noch bestehende Verein in Witzwort. In der Saison 2015/16 gelangen weitere Siege gegen Friesentreue mit 15 Metern und gegen Rödemis mit drei Schott und zehn Metern. Ende März beginnt wieder das Übungsboßeln der Männer und auch der Jugendlichen. Der Termin wird noch bekannt gegeben.  Wer mitmachen will, ist herzlich eingeladen.

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.