„Die Liebe zum Handwerk liegt bei uns in der Familie“, sagt Tischler Henry Richard Lühr (21) aus Garding und erzählt, dass ein Großvater von ihm Tischler war, der andere Opa war Landwirt mit viel handwerklichem Geschick. Auch seinem Vater, ebenfalls Landwirt, liegt das Handwerk, während ein Onkel ebenfalls als Tischler arbeitet. Bei dieser Familiengeschichte ist es kaum verwunderlich, dass Henry Richard Lühr schon als Junge beschloss, einen Handwerksberuf zu erlernen. Der gebürtige Eiderstedter besuchte zunächst die Schule in Garding und dann die Eider-Treene-Schule in Tönning. Das Handwerk des Tischlers erlernte er in St. Peter-Ording. Nach der Gesellenprüfung war er als Tischler auf der Insel Sylt tätig. Dort sammelte er viel Berufserfahrung, vor allen Dingen auch in sogenannten „noblen“ Bauten. Nach der Zeit auf Sylt wechselte er in seinen Ausbildungsbetrieb zurück. „Das Handwerk boomt“, sagt der junge Tischler. Deshalb gründete er im Februar 2020 in Garding seine Firma „Henry’s Handwerks-Service“ und führte diese im Nebenerwerb. Der Erfolg stellte sich schnell ein und die Aufträge wurden zahl- und umfangreicher.

Seit Mai kümmert Henry Lühr sich in Vollzeit um seine selbstständige Tätigkeit. Dazu gehören sämtliche Tischlerarbeiten, Montage von Fertigbauteilen, Innenausbau und sämtliche Arbeiten rund ums Haus. Auch der Bau und das Errichten von Carports sowie der Aufbau von Küchen gehören zu seinen Arbeiten. „In meinem Ausbildungsbetrieb habe ich viel gelernt“, so Lühr, „doch das Lernen hört bekanntlich nie auf. Ich besuche regelmäßig Fortbildungen, habe viel Interesse an neuen Metholden der Holzverarbeitung und wende diese natürlich auch an. Präzision ist mir wichtig, daher arbeite ich mit hochwertigen und modernen Maschinen“, setzt der junge Tischler hinzu. Henry Lühr liebt neue Aufgaben und Herausforderungen und ist daher auch ungewöhnlichen Aufträgen gegenüber aufgeschlossen. Auch wenn „sein“ Material hauptsächlich das Holz ist, so ist die Arbeit mit Kunststoff ihm doch ebenso vertraut und lieb. Sorgfältiges Arbeiten ist für ihn ein Muss. „Schließlich möchte ich, dass meine Kunden mit meiner Arbeit absolut zufrieden sind“, bekräftigt Henry Lühr, denn die Kundenzufriedenheit steht bei ihm an erster Stelle.  Zurzeit arbeitet Tischler Lühr allein, daher kann er seine Arbeitszeiten flexibel nach den Wünschen seiner Kunden einteilen. Bei größeren Aufträgen holt er sich helfende Hände. Sein Arbeitsgebiet sieht er in Eiderstedt und Nordfriesland.  Für die Zukunft wünscht Henry Richard Lühr sich, dass seine Firma wachsen möge, so dass er in der Zukunft vielleicht jungen Tischlergesellen Arbeit bieten kann. Auch die Meisterprüfung ist eines seiner Ziele.

Text/Foto: Ute Gieseler

Kontakt: Henry’s Handwerks-Service, Hindenburgring 13, 25836 Garding Telefon  0171- 3083 190], E-Mail: henryluehr@gmx.de, www.henryshandwerksservice.de