Boye-Hamkens-Chronik erschienen

„Was so alles passiert ist in 100 Jahren“, darum geht es in dem Buch „100 Jahre Boye Hamkens in Tönning“, welches vor kurzem erschienen ist. Zu erhalten ist es im gleichnamigen Geschäft am Markt 5 in Tönning. Hans-Ludwig Dittmer (67) führt das von seinem Großvater gegründete Geschäft seit 45 Jahren. Unterstützt wird er dabei von seiner Frau Marion und mehreren Angestellten. „Diese Chronik ist nicht nur eine Familiengeschichte“, erzählt der Tönninger Geschäftsmann, „sondern auch ein Tönning-Buch. Es zeigt ein Stück Wirtschaftsgeschichte unserer charmanten Eiderstadt im Wandel der Zeit.“ Ein halbes Jahr lang wurde recherchiert, geschrieben und Fotos herausgesucht. Unterstützt wurde Familie Dittmer in diesem Vorhaben von der Univ.-Prof. em. Dr. Waltraud Kokot, die in Tönning lebt und sich unter anderem auch in der Gesellschaft Tönninger Stadtgeschichte engagiert. „Circa 150 Arbeitsstunden waren es sicher“, lächelt die Ethnologin, die auf ein Honorar verzichtete, weil der gesamte Erlös aus dem Verkauf der Chronik einem guten Zweck zugeführt wird.

„Der Hospizdienst Eiderstedt wird den gesamten Verkaufspreis aller verkauften Exemplare erhalten“, so Familie Dittmer. „Wir möchten damit deren immens wichtige Arbeit unterstützen. „Den Käufern unserer Chronik wünschen wir anregende Lektüre und so manches „Aha-Erlebnis, wenn sie mit diesem Buch auf eine Zeitreise durch Tönning gehen“, so Hans-Ludwig Dittmer.

 

Das Foto zeigt Hans-Ludwig Dittmer, Marion Dittmer und Dr. Waltraud Kokot.

Text/Foto: Ute Gieseler