„Mit uns für das Watt!“ heißt eine neue Publikation der Nationalparkverwaltung. Sie dokumentiert eine Tagung mit Zeitzeugen im Frühjahr dieses Jahres. Pünktlich zum 30-jährigen Bestehen des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer waren dabei Vertreter der Naturschutzverbände, aus Politik und Verwaltung zusammengekommen, um sich über die Vorgeschichte und Gründung des Schutzgebietes auszutauschen.
Die Veranstaltung bildete den Abschluss eines mehrjährigen Forschungsprojektes der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Schutzstation Wattenmeer zur Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit für die Entwicklung des Wattenmeeres zum Weltnaturerbe.

Wie bei der Märzveranstaltung selbst kommen im Tagungsband Zeitzeugen zu Wort, von denen nicht wenige bis heute aktiv sind. Ergänzt werden die Augenzeugenberichte mit vielen Details zur Entwicklung des Naturschutzes im Wattenmeer lange vor Nationalparkgründung – eine spannende Sammlung von Originalbeiträgen in Wort und Bild, die jetzt zum Nachlesen für Jedermann online und als Druckwerk vorliegt. Die gut 80-seitige Broschüre im DIN-A-4-Format wurde von der Nationalparkverwaltung gemeinsam mit der Universität Gießen, der Stiftung Naturschutzgeschichte und der Schutzstation Wattenmeer herausgegeben.

Sie kann in der Nationalparkverwaltung per E-Mail unter Sarah.Fischer@lkn.landsh.de) bestellt werden und ist außerdem im Internet im Download verfügbar unter http://www.nationalpark-wattenmeer.de/…/mit-uns-fuer-d…/3197

Nationalpark Wattenmeer

Über den Autor

Tönning
Google+

Eider-Kurier (Redaktion)

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.